Praktische Hauptfälle (Mobbing, Aufsichtspflichtsverletzungen usw.) bei Problemen mit dem Kindergarten:

Praktisch relevante Fälle sind vor allem:

  • Inkompetenz von Erziehern, Lustlosigkeit, schlechte Laune von Erziehern, die dies an den zu betreuenden Kindern auslassen.
  • Gezielte Benachteiligungen einzelner Kinder durch Erzieher (Mobbing Kindergarten).
  • Aufsichtspflichtverletzungen durch Erzieher, die vor allem betreffen können: Die Nichtbeachtung von Ausgrenzungen einzelner Kinder (Mobbing) aus der Gemeinschaft und Verletzungen von Kindern, weil gewalttätiges Verhalten einzelner Kinder nicht rechtzeitig und nachhaltig unterbunden wird oder gefährliche Gegenstände (immer wieder Stöcke) nicht weggenommen werden.

Leider sind letztgenannte Vorfälle nicht erst ein Problem von Schulen, sondern vielfach bereits im Kindergarten zu beobachten. Da den Kindern im Kindergartenalter zudem noch ein eigenes Urteilsvermögen fehlt und Vorfälle oftmals zu Hause nicht berichtet werden, ist die Gefahr hier sogar noch größer.

Für eine Erstberatung hierzu oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich.

Für weitere Informationen zu Mobbing im Kindergarten nutzen Sie bitte die weiteren Links: